Publikation

Das Lexikon zur Stadtgeschichte Jenas

Written by Sascha Brachwitz Juli 30, 2018 0 comment

Zum Projekt des Stadtlexikons stieß ich Ende des Jahres 2016. Es wurde damals ein Bildredakteur gesucht. Eigentlich war das Ende des Projekts damals auf Februar/März 2017 anvisiert, beschäftigt war ich damit aber bis in den Juni 2018.

Es war eine überaus spannende Aufgabe, zu fast jedem Lemmata eine geeignete Abbildung zu finden, welche dann auch Einzug in die Publikation finden sollte. Natürlich war es unmöglich, zu wirklich jedem Eintrag im Lexikon ein Bild zu recherchieren. Es finden sich aber 1.100 Abbildungen auf 900 Seiten Lexikon, was eine sehr gute Ratio bildet.

Ein großer Teil der Bildgeber sind Privatpersonen, aber auch Archive wie das Bundesarchiv, das Zeiss- oder das Schott-Archiv haben eine Unmenge an Abbildungen geliefert.

Übernommen habe ich die Aufgabe von Birgit Hellmann (Stadtmuseum Jena), die bereits eine fantastische Vorarbeit geleistet hatte, nicht nur deshalb, weil das Stadtmuseum über einen großen Fundus an Abbildungen zur Jenaer Stadtgeschichte verfügt.

Insgesamt nahm die Arbeit unter der Federführung der Herausgeber Dr. Rüdiger Stutz (Stadthistoriker Jena) und Dr. Matias Mieth mehr als fünf Jahre in Anspruch. 2023, weitere fünf Jahre nach Erscheinen des Lexikons, soll eine Onlineversion erscheinen.

Herausgekommen ist ein Nachschlagewerk zur Jenaer Stadtgeschichte, das nicht nur für Hobbyhistoriker zum Standardwerk geworden ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.